Geschichte zum 21. Dezember

altListerle der Weihnachtswichtel

Draußen ist es schon dunkel und an den anderen Tagen liegen Anni und Jakob um diese Zeit auch schon im Bett. Aber heute dürfen sie mit ihren Eltern eine Nachtwanderung machen. Alle ziehen sich mollig warm an und ziehen los. Kurz bevor sich die Haustür hinter ihnen schließt, schlüpft Listerle noch geschwind heraus und gesellt sich zu der Familie. „Oh, die vielen Sterne!“, ruft Anni überrascht aus und schaut auf zum Himmel. „Ja, heute leuchtet es schön“, meint Vater, „der Himmel hat dieses Jahr ein besonderes Geschenk für die Wintersonnenwende. Denn sie hat heute ihren Feiertag, heute ist der kürzeste Tag und die längste Nacht im Jahr.“

Während die Familie auf den nahen Bergrücken wandert, bleiben sie immer wieder mal stehen, um zu den Sternen aufzublicken. Jakob ist als Erster oben angelangt. Listerle steht dicht neben ihm. Kein Ton ist zu vernehmen, ganz still ist es hier oben. Beide haben den Kopf weit nach hinten gelegt und schauen ganz verzaubert auf zum Nachthimmel. Es glitzert und funkelt über ihnen am ganzen Firmament. Kleine und größere Sterne leuchten hell und klar.

Manchmal kommt es Jakob vor, als ob ein Stern ihm zuzwinkern würde. „Oh, sooooo viele, viele, viele Sterne strahlen heute am Himmelszelt. Ob sie wohl ahnen, dass Weihnachten nicht mehr fern ist?“, fragt Listerle ganz ehrfürchtig mit leiser Stimme.

altInzwischen haben sich die anderen dazugesellt. „In den langen, dunklen Winternächten strahlen die Sterne besonders hell“, beginnt Vater zu erzählen. „Bei Tag ist es die große Sonne, die ihr goldenes Licht den Menschen auf der Erde schenkt. In der Nacht sind es all die vielen tausend kleinen Sterne, die in großem Reigen gemeinsam ihr Licht aufleuchten lassen. Ein Stern aber funkelt heller am Himmel als all die anderen. Sein Name ist Venus, der Morgenstern. Gerade zu Weihnachten singen wir Menschen sogar Lieder ihm zu Ehren.“

Vater beginnt zu singen und Mutter stimmt freudig mit ein: „Wie schön leucht’ uns der Morgenstern Voll Gnad und Wahrheit vor dem Herrn, Uns prächtig aufgegangen! ...“

* Illustration von Marie-Laure Viriot aus Nikolaus und Ruprecht

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

562MOTORF.jpg