Margarete Ostheimer GmbH homebanner
header-Juli

Und was stimmt noch?

Die kleine Frage „Und was stimmt noch?“ ist mir im Internet begegnet, und ich kenne leider die ursprüngliche Quelle nicht. Da ich sie jedoch für wunderbar hilfreich halte, teile ich sie hier mit allen Elternteilen, die an einem schlechten Tag, in einer zehrenden Phase oder angesichts eines größeren Problems zum Beispiel das Gefühl haben, nichts im Griff oder geschafft zu haben oder sich nicht wirksam fühlen.


„Heute habe ich wirklich gar nichts von meiner To-do -Liste geschafft“ stöhnt Luise, lässt sich müde aufs Sofa fallen und schaut erschöpft in Richtung Küche. „Und was stimmt noch?“ fragt ihre Mitbewohnerin Sarah. „Ich hatte eine echt lustige Zeit mit Lars auf dem Heimweg vom Kindergarten und das war echt überfällig. Ich weiß gar nicht, wann wir das letzte Mal so viel gelacht haben“. Sarah bohrt weiter „Und was stimmt noch?“. Luise grinst. Die Dinge ruckeln an ihren Platz. Ja, die ausgiebige Dusche hat wirklich gutgetan und dass der Termin heute länger gedauert hat, war eben nicht zu ändern. Morgen ist ein neuer Tag.


Zwischen Manuel und seinem Sohn Mats ist die Atmosphäre in der letzten Zeit öfters angespannt. Manuel ist ratlos über die emotionalen Ausbrüche seines Kindes und weiß oft nicht so richtig damit umzugehen. „Ich hab gar keinen Draht mehr zu ihm“ sagt Manuel zu Katja. „Und was stimmt noch?“ fragt sie ihn. Ach du wieder, denkt Manuel und überlegt trotzdem. „Gestern beim Handball spielen wars leicht zwischen uns“ und nach einer Weile murmelt er „Und ich weiß ja, dass es immer wieder solche Phasen gibt. Er wird halt größer. Ich weiß ja, dass es so gehört. Und irgendwann sind wir uns dann wieder näher. Anders halt, aber trotzdem nah“. Er seufzt und merkt, dass er einfach ein bisschen traurig darüber ist, dass sich die Dinge ändern.

 

„Und was stimmt noch?“ weitet unseren Blick und hilft uns herausfordernde Situationen differenzierter wahrzunehmen. Wir sehen die Dinge nicht mehr wie im Tunnel und eindimensional, sondern können Nuancen und Ausnahmen entdecken. Das verändert vor allem unser Gefühl dazu, was wiederum dazu führt, dass wir klarer denken und Lösungen entwickeln können.

 

Viel Leichtigkeit beim Ausprobieren

Hanna Articus
Räume für Menschen

 
Das Online-Portal für Eltern

Reduction reason0

NRC

Reduction reason0

NRC