Bücher zum Frühling

Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern

Esslinger Verlag

ISBN 3-480-06351-9 (Kartonierte Ausgabe)

Ein Klassiker der Kinderbuchliteratur. Seit 1906 die Erstausgabe dieses Buches erschien, hat es nie an Beliebtheit verloren. Mit netten Versen und wunderschönen, kindgerechten Bildern schildert die Autorin wie im Frühjahr die Natur erwacht, die kleinen Blumenkinder sich unter der Erde darauf vorbereiten herauszukommen, den Sommer über zu spielen und zu blühen, um schließlich im Herbst wieder in ihre Bettchen unter der Erde zurückzukehren.

alt

Im Esslinger Verlag sind verschiedene Ausgaben des beliebten Buches erschienen: Ein überarbeitetes Wurzelkinder-Stehauf-Buch (ISBN 3-480-14293-1), eine stabile Pappausgabe, die das Buch auch für die Kleinsten schon geeignet macht (ISBN 3-480-13089-5), die Miniausgabe als kleines Mitbringsel (ISBN 3-480-13007-0), oder das Wurzelkinder-Malbuch, das auch als kleines Geschenk geeignet ist (ISBN 3-480-20355-8).


Sibylle von Olfers

Mummelchen und Pummelchen - Eine Hasengeschichte in sieben Bildern

Esslinger Verlag

ISBN 3-480-07270-4

Diese Hasengeschichte, die ebenfalls mit schönen Bildern von Sibylle von Olfers illustriert ist, eignet sich gut für die Osterzeit – zum Vorlesen in der Zeit davor oder auch als kleines Ostergeschenk.

alt


altSibylle von Olfers: Butze Butze Bübchen

Der Esslinger Verlag hat sich neben dem modernen Bilderbuch auch Klassikern und Nostalgiebüchern verschrieben. Aus dem riesigen Fundus von J. F. Schreiber und dem seit 1997 dazugehörenden Alfred Hahn's Verlag werden historische Bestseller wie die dreidimensionalen Aufstellbücher von Lothar Meggendorfer und "Die Häschenschule" oder Sibylle von Olfers unvergessliches Jugendstil-Buch  „Etwas von den Wurzelkindern“ (1906) wieder aufgelegt.

„Butze butze Bübchen“ ist die Alltagsgeschichte über einen spitzbübischen Jungen, dessen Streiche Sibylle von Olfers auf herzerfrischende Weise beschrieben und illustriert hat.

 

 

Esslinger Verlag 2011, Halbleinen, 32 Seiten
ISBN 978-3-480-22770-9
€ 10,90 €
alt

Sibylle Von Olfers

Sibylle von Olfers wurde 1881 in Schloss Metgethen als Tochter eines Sanitätsrates geboren und wuchs in behüteten und liebevollen Verhältnissen gemeinsam mit vier Geschwistern auf. Schon als Kind unterhielt sie ihre jüngere Lieblingsschwester mit allerhand phantasievollen Geschichten. Ihre Tante, die Malerin und Schriftstellerin war, unterwies sie im Zeichnen der Natur. Nachdem der Vater das Gut verkaufen musste, zog die Familie nach Berlin, wo Sibylle von Olfers ihrer Tante näher rückte.

Sibylle_von_Olfers_1881-1916Ihr erstes Buch "Was Marilenchen erlebte" erschien 1905 und erzählt die Erlebnisse eines  kleinen Mädchens im Reich der Schneeflockenkinder. Es wurde ein Erfolg, bald darauf folgte 1906 ihr bekanntestes Werk "Etwas von den Wurzelkindern", das sich schon zu ihren Lebzeiten zu einem Klassiker unter den Kinderbilderbücher entwickelte. 1906 trat Sibylle von Olfers in ein Kloster ein.

Es folgten noch weitere acht Kinderbilderbücher, bevor Sibylle von Olfers starb.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

GLOCKENSPIELE.jpg