Bücher zum Thema Unruhige Kinder und Ritalin

Henning Köhler

Schwierige Kinder gibt es nicht

In Erziehungsfragen breitet sich heute mehr und mehr eine Krisenstimmung aus, die sich manchmal bis zu Kassandrarufen einer bevorstehenden Katastrophe steigert. Das Unbehagen rührt vor allem daher, dass immer mehr Kinder so genannte Verhaltensstörungen zeigen. Der Autor geht der Frage nach, ob tatsächlich die Kinder immer schwieriger werden oder ob die allgemeine Bewusstseinslage und die gesellschaftlichen Verhältnisse auf eine für Kinder unerträgliche Situation zutreiben. Henning Köhler stellt gewohnte Denkschablonen in Frage und umreißt in Grundzügen einen spirituell vertieften Erziehungsbegriff, der aus der gegenwärtigen Sinnkrise herausführen könnte.

Köhler SchwierigeKinder4c

Henning Köhler stellt in diesem Buch vehement die Frage, wer oder was eigentlich "immer schwieriger" wird, die Kinder oder die Umstände, unter denen sie aufwachsen und die Art wie ihnen begegnet wird? Er nimmt Kinder ernst und gerade die Kinder, die nicht einfach problemlos mitlaufen, die unruhig, ängstlich oder traurig sind und die dann so leicht als "schwererziebar" oder "gestört" abgestempelt werden. Gerade diese Kinder zeigen uns seiner Ansicht nach auf, was an unserem Konzept von "Lebensqualität" nicht stimmt und was unserer Pädagogik fehlt. Er stärkt damit auch all denen Eltern den Rücken, die ihre Kinder ebenfalls ernst nehmen wollen und damit in ihrer Umwelt auf Unverständnis stossen.

Das Buch stellt also gewohnte Denkmuster in Frage und trägt zurecht den Untertitel "Plädoyer für eine Umwandlung des pädagogischen Denkens".

Verlag Freies Geistesleben, 179 Seiten, 10 Euro

 


Henning Köhler

War Michel aus Lönneberga aufmerksamkeitsgestört?

Immer häufiger hören Eltern, die mit ihrem «Zappelphilipp» in die Sprechstunde kommen, die Diagnose «ADS». Was ist ADS eigentlich, warum wird es immer häufiger diagnostiziert und mit Medikamenten therapiert? Der Heilpädagoge und Kindertherapeut Henning Köhler beschäftigt sich in diesem Buch mit dieser Problematik.Im ersten Teil des Buches geht er der Frage nach, warum Ritalin heute so massenhaft verschrieben wird und wie es wirkt. Er kommt dabei zu der Auffassung, dass sich hierin die Tragik unserer Zeit offenbart.

alt

Im zweiten und dritten Teil seiner Darstellung gibt Köhler den Eltern Hilfestellung für das Verständnis und die Therapie der so genannten «ADS-Kinder». Dabei gilt es sowohl Begabungen zu erkennen und zu fördern wie auch Schwächen liebevoll wahrzunehmen und zu heilen.

Verlag Freies Geistesleben, 296 Seiten


Richard DeGrandpre

Die Ritalin-Gesellschaft

Das Medikament "Ritalin" gehört mittlerweile zu den meistverordneten Psychopharmaka. Für den Psychologen Richard DeGrandpre ein gefährliches Indiz dafür, wie die Tendenz zur Beschleunigung in unserer Gesellschaft und die Zunahme von Sinnesreizen unser Bewusstsein und das der Kinder verändern. Für ihn sind letztendlich die Kinder Opfer einer fatalen Entwicklung, auf die viele Ärzte und Erziehungsberater keine andere Antwort haben als die Verabreichung einer Arznei, deren Langzeitfolgen noch nicht absehbar sind.

Taschenbuch, 256 SeitenBeltz Verlag

alt


Henning Köhler

Verhaltensstörung oder Verhaltens-Originalität

Der erfahrene Heilpädagoge, Erziehungsberater und Gründer des renommierten "Janusz-Korczak-Instituts" bürstet in mit seinen Ansichten diesem Heft die Dinge gegen den Strich und stellt die Frage, ob begabte, hoch motivierte und mit innerem Reichtum gesegnete Kinder in den heutigen Zeitverhältnissen nicht so unter Druck gestellt werden, dass sie gar nicht anders können als sich "schräg" zu verhalten oder tatsächlich krank zu werden. Mit freiem Blick unternimmt er eine Einteilung in Erd-, Fühl-, Sturm- und Dämmerungskinder, aus deren liebevoller Beschreibung wir viel lernen können. Ein Heft, das Dankbarkeit hinterlässt, weil beim Leser Verständnis und Ehrfurcht vor dem Besonderen in jedem Kind erwacht. Berührend!

WaldorfVerhaltensstoerung

Dieses Heft entstammt der Reihe "Recht auf Kindheit - Ein Menschenrecht". Für die Bestelladresse und einen Überblick aller Hefte, die von der "Internationalen Vereinigung der Waldorfkindergärten" herausgegeben werden, klicken Sie bitte hier.


Wolfgang Bergmann

Das Drama des modernen Kindes

Schonungslos zeichnet der bekannte Kindertherapeut die Nöte moderner Kinder auf: Hyperaktivität, Essstörungen und Selbstverletzung. Fatal ist, dass alle drei sehr stark zunehmen. Anhand von Fallbeispielen stellt Wolfgang Bergmann dar, inwieweit diese Nöte bereits in den frühesten Entwicklungsschritten vorbereitet werden. Nach der Symbiose mit der Mutter folgt die schrittweise Entfaltung einer geordneten Wahrnehmung und mit ihr der ersten Symbolsysteme: die Sprache, das Malen, das Fantasieren. Diese Anfänge der kognitiven und emotionalen Entwicklung werden vielfach gestört, weiß der Kindertherapeut.

alt

Er wirft einen Blick hinter die Kulissen heutiger Kindheit und gibt kulturpsychologische Erklärungsmuster, die helfen, Störungen zu erkennen und zu vermeiden. Und er warnt vor einer Schul- und Förderdebatte, die von einem bürokratischen Geist und von unendlich viel Mittelmäßigkeit geprägt ist. Wolfgang Bergmann fordert auf zur Verteidigung einer frohen Kindheit, in der Mädchen und Jungen sich unbeschwert und mit allen Sinnen auf das Abenteuer Leben einlassen können.

Beltz Verlag, Weinheim und Basel, 12,90 Euro

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

VARIS 222xs.jpg