Glücksmomente für Kinder im Februar

1. Februar

Heute gehen wir ins MuseumMutter und Kindx

Besuchen Sie mit Ihrem Kind eine Bilderausstellung in einem Museum. Schauen Sie gemeinsam an der Kasse den Ausstellungskatalog oder Postkarten mit Bildern an. Ihr Kind darf sein Lieblingsbild aussuchen. Nun begeben Sie sich gemeinsam auf die Suche nach dem Original. Nehmen Sie sich Zeit, ausführlich über das Bild zu sprechen: Was stellt es dar? Welche Farben hat der Maler gewählt? Welche Geschichte könnte das Bild erzählen? Es ist schön, wenn das Ganze am Abend noch etwas vertieft wird.

Weiterlesen...

Fasching feiern - früher und heute

ClownsFaschingstradition

Schon in heidnischer Zeit verkleideten sich die Menschen. Damals wollte man mit furchterregenden Masken und schrecklichem Lärm die bösen Geister und Dämonen der Winterzeit verjagen, damit der Frühling kommen konnte. Die Menschen versammelten sich in selbstgefertigten, abschreckenden Masken und Mänteln und zogen laut lärmend mit Peitschen, Rasseln und Klappern durch die Dörfer. Auch heute wird in manchen Gegenden der Winter noch so ausgetrieben. Im 13. Jahrhundert verpflichtete das Christentum die Menschen zum Fasten zwischen Aschermittwoch und Ostern. Die "Fastnacht" (Fasching) sind die Tage und Nächte vor Beginn der vierzigtägigen Fastenzeit.

Weiterlesen...

WINTER im Jahreszeitengarten

altIllustration: Marie-Laure Viriot

Mit Kindern den Winter entdecken

Jette Lindholm hat mit der Naturpädagogin Irmgard Kutsch darüber gesprochen, welche Erfahrungen Eltern und Kinder im Winter sammeln können.

Wenn der Schnee gefallen ist, darf der Rodelschlitten wieder zum Einsatz kommen. Doch außer Schlittenfahren, Schneemannbauen und Schlittern auf zugefrorenen Wasserpfützen hält der Winter noch einige andere Freuden bereit.

Weiterlesen...

Ideen und Spiele für Schneetage

Winterbuben

Wenn es geschneit hat, lässt ein Blick aus dem Fenster die Herzen von Kindern und Eltern höher schlagen. Jung und Alt zieht es nach draußen in die weiße Pracht, und es lassen sich neben Rodeln und Schneeballschlachten auch einige Spiele spielen im Schnee. Wir haben ldeen gesammelt, die Sie und Ihre Kinder anregen mögen und noch mehr Freude am Schnee vermitteln können.

Weiterlesen...

Gemütliche Schneetage zu Hause

VorleseniStock_000004113069xsBesuch beim Frühstück

Über Nacht ist plötzlich wieder Schnee gefallen. Überraschen Sie Ihre Kinder beim Frühstück mit einem winzigen Schneemann, den Sie kurz vor dem Frühstück formen und in eine kleine Schüssel stellen.

Klassische Schnee - Geschichten erzählen

Geschichten sind noch schöner, wenn sie zu der Atmosphäre passen, in der sie erzählt werden. So hören Kinder jetzt in der Winterzeit sicher gerne die beiden klassischen Märchen "Frau Holle" nach den Gebrüdern Grimm, das schon für die Kleineren ab 3 J. geeignet ist, und  "Die Schneekönigin", ein Andersen-Märchen, das jedoch erst für Kinder ab Schulalter geeignet ist.

Weiterlesen...

Karl Heinz Brisch: Eine sichere Bindung – Warum sie für die gesunde Kindesentwicklung so wichtig ist

Berührtes Kind kleinEine gesunde Persönlichkeitsentwicklung ist davon abhängig, wie feinfühlig man mit Babys und Kleinkindern umgeht, sagt der Münchner Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch.

Was Eltern für eine sichere Bindung zu ihren Kindern tun können und welche positiven Auswirkungen sie auf unser ganzes Leben hat, erklärt Dr. Brisch im Interview.

 

 

 

 

 

Weiterlesen...

Das Spiel und Zukunft - Gewinnspiel im Februar

Ziehmichel neu vorne sIn diesem Monat verlosen wir einen Ziehmichel von der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach.
Dieser kleine Transporter aus pulverbeschichtetem Metall lässt sich ganz einfach ziehen, so dass ihn auch Kinder ab zwei Jahren schon benützen können. Der März mit dem Frühlingsanfang steht schon vor der Tür, und in Haus und Garten wird geputzt und aufgeräumt...
In den heilpädagogischen Werkstätten der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach werden in Handarbeit wunderschöne Spielzeuge, aber auch Geschirr und Kacheln aus Keramik sowie hochwertige Buchbinde-, Web- und Lederartikel hergestellt. In der Dorfgemeinschaft Lautenbach leben und arbeiten Menschen mit besonderen Bedürfnissen gemeinsam mit ihren Betreuern.

So einfach ist das Mitmachen in unserem Gewinnspiel...
Füllen Sie die fehlenden Buchstaben in den folgenden Lösungssatz des Monats und schicken Sie den vollständigen Satz bis zum 28.02.2015 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weiterlesen...

Der Jahreszeitentisch als Reich von König Winter

Im Reich von König Winter, der mit Kälte, Schnee und kristallenem Eis seit Wochen herrscht, gibt der Monat Februar

tisch2

einen klitzekleinen Ausblick frei auf den kommenden Frühling. Überall freuen sich die Kinder über die Eisflächen und Schlittenbahnen. Aber die Sonne schaut diesem Treiben lächelnd zu und ihre Strahlen sind schon wärmer zu spüren.

Ideen und Spiele für Wintertage

KasperltheaterxsWintertage sind zwar bekanntermaßen kürzer als Sommertage, aber mit Kindern können sie ganz schön lang werden. Wenn draußen kein Schnee liegt und es unwirtlich und kalt ist, droht manchmal Eltern und Kindern "die Decke auf den Kopf zu fallen". Aber es gibt durchaus Dinge, die man tun kann, um die Zeit zu verkürzen...

Verkleidungsspiele

Kasperletheater spielen

Gedächtnisspiel

 

Weitere schöne Spiele...

Weiterlesen...

Die Kindheit ist unantastbar - Warum Eltern die Erziehung ihrer Kinder wieder in die Hand nehmen sollten

MamamitKindernaufSofa Über die Jahrhunderte wurde die Kindererziehung immer an das angepasst, was gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich erwartet war. Im Wilhelminischen Zeitalter wurde von Müttern verlangt, ihre Kinder von klein auf abzuhärten, ebenso im Nationalsozialismus. Mit den 1960er Jahren kam dann das Ideal des freien und kreativen Kindes ins Angebot. Mit der verschärften Globalisierung ab den 1990er Jahren ist es schließlich modern geworden, Kleinkinder schon so früh wie möglich kognitiv zu fördern, damit sie in der Leistungsgesellschaft bestehen können.

Damit lastet ein ungeheurer Druck auf den Eltern, und er wird immer stärker, je mehr sich Staat und Gesellschaft den globalen Märkten unterwerfen. Viele Eltern spüren dabei: Was heute als die beste Erziehung gilt, hat nur noch wenig damit zu tun was Kinder wirklich brauchen. Im Mittelpunkt steht vielmehr, wozu sie von der Wirtschaft einmal gebraucht werden.

Darüber und wie sich Eltern dagegen wehren können, sprechen wir mit dem Kinderarzt, Wissenschaftler und Buchautor Herbert Renz-Polster.

Weiterlesen...

Uwe Buermann: Kinder und Computer - Worauf Eltern achten sollten

Uwe Buermann, geb. 1968, ist Lehrer für Computerkunde an der Freien Waldorfschule in Kiel, Gastdozent an den Waldorflehrerseminaren Kiel und Hamburg, freier Medien- und Suchtberater und seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter des IPSUM-Instituts. Er hat die Homepage www.erziehung-zur-medienkompetenz.de ins Leben gerufen.

nanocomputer2Spiel und Zukunft: Kinder nutzen heute immer mehr und vor allem immer früher das Medium Computer. Haben Sie dazu aktuelle Zahlen für uns?

Uwe Buermann: Nach einer aktuellen Studie des Kinderkanals (Stand 2006), haben bereits 47% der 6- bis 7-jährigen Kinder Zugang zu einem Computer, 41% nutzen bereits das Internet und 46% nutzen eine Spielkonsole. Bei den 12- bis 13-jährigen sind es bereits 81 %, die Zugang zum Computer haben und 70%, die das Internet nutzen können. Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist, dass immer mehr Kinder eigene Medien in ihrem Zimmer haben und sie somit de facto unkontrolliert nutzen können.

Weiterlesen...

Bauen

Stufenbaukasten

Ganz still ist es im Kinderzimmer, denn seit einer Viertelstunde schon sitzt Timmi (2) alleine auf dem Teppich und hat sich mit seinen Bauklötzchen ins Spiel vertieft. Hochkonzentriert versucht er, die kleinen Klötze zu stapeln, und erkundet, wie hoch er bauen kann, bevor sein Werk umkippt. Anders sieht es am Morgen im Kindergarten aus, dort geht es hoch her, weil Alexander (3), Lena (4), Lisa (3)  und Johannes (5) versuchen, mit Hilfe von Spielständern, kleinen Tischen, Decken und Tüchern eine Burg mit Höhle zu bauen.  „Nein! So geht es nicht!“, schreit Alexander, als die Decke, die er als Dach für die Höhle befestigen will, zum dritten Mal wegrutscht. Schließlich kommt Lisa auf die Idee, die Decke mit zwei großen Holzklötzen zu beschweren, und zur großen Zufriedenheit aller hat die Burg nun ein Dach.

Bauen gehört zu den grundlegenden Tätigkeiten des kindlichen Spiels. Kinder bauen je nach Alter auf verschiedene Weise und benutzen dabei auch unterschiedliche Materialien.

Weiterlesen...

Puppen spielen

Puppenspielxs

„So, jetzt ist es Nacht, du bist müde und musst schlafen gehen, ich decke dich ganz fest zu“, flüstert die fünfjährige Hanni. Liebevoll drückt sie ihr Puppenkind an sich, legt es dann behutsam in die kleine Wiege und beginnt ein Schlaflied zu summen. „Du brauchst keine Angst haben, ich bin immer in deiner Nähe!“

Das Puppenspiel hat eine zentrale Bedeutung im Spiel und damit in der Entwicklung von Kindern. Warum dies so ist, möchten wir in diesem Artikel erlebbar machen.

                    

Weiterlesen...

In unserem Spiel und Zukunft - Online - Shop

 

ScrShShopxs1

 Der Spiel und Zukunft-Shop

Ein Shop der besonderen Art

Die Idee hat uns überzeugt und wird auch Sie begeistern: Sie können hier die Vorteile des Online-Bestellens mit dem Wunsch verbinden, die Landschaft der guten Spielzeugläden vor Ort zu erhalten.

Bequem bestellen Sie online bei uns, und ein Spielzeug-Fachhändler in Ihrer Nähe liefert die Ware schnell und sicher zu Ihnen nach Hause. 

Sie finden in unserem Shop das gesamte Sortiment der Firmen Ostheimer, Nic, Glückskäfer, Walter, Kraul, Ahrens und Lautenbach. Ebenfalls die Firma Decor mit vielen ihrer Produkte.

Arendicom_Shopkasten_hell

Weiterlesen...

Das Sortiment unserer Partner

SuZ_OnlineshopButton

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

2560_25611-25617 SCHNEEWITT.jpg

Gewinnspiel

 Machen Sie mit und lösen Sie unser Buchstabenrätsel. Jeden Monat gibt es ein hochwertiges Spielzeug zu gewinnen.