Das Grab als Gärtchen pflegen

Kinder haben zum Beispiel viel Freude daran, ein Grab zu pflegen, denn es ist wie ein kleiner Garten für sie. Zu jeder Jahreszeit gibt es dort etwas zu tun: z. B. Blumenzwiebeln setzen im Herbst, damit Oma oder Opa im Frühjahr ein schönes Frühlingsbeet auf ihrem Grab haben. Und für den Winter muss das Grab mit Tannenzweigen abgedeckt werden. Im Frühling kann man dann den alten Reisig entfernen und sich an den herausspitzenden Frühlingsblumen freuen. Und im Sommer kann gepflanzt, gejätet und beim Gießen geholfen werden.

OMASGRAB2

Kinderbild nach dem Besuch des Grabes gemalt

Vielleicht kann man anschließend an die "Arbeit" eine Kerze anzünden und ein wenig an den Verstorbenen denken oder von ihm erzählen. Das geht übrigens auch, wenn das Kind den Verstorbenen vielleicht gar nicht kennen gelernt hat, solange sie ihm die Bedeutung, die dieser Mensch für Sie hatte, vermitteln können.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Babyspielzeugxs.jpg