Spiele für den Gleichgewichtssinn

Ohne den Gleichgewichtssinn könnten wir nicht sitzen, gehen oder stehen. Das Gleichgewichtsorgan im Innenohr informiert das Gehirn ständig über die Bewegungen unseres Körpers. Wenn es sie mit den Reizen durch andere Sinnesorgane zusammenbringen kann, steuert er die Bewegungen so, dass wir die Balance halten.

Passen die Informationen der verschiedenen Sinnesorgane nicht zusammen, verlieren wir das Gleichgewicht. Das kann zu Schwindel oder Übelkeit führen. Ein Beispiel dafür ist Lesen bei Autofahrten. Manchen Menschen wird dann übel, weil ihre Augen die Bewegungen nicht mehr wahrnehmen. Der Gleichgewichtssinn wird am besten durch Laufen, Hüpfen, Klettern und Schaukeln trainiert.

Seiltänzer

Lassen Sie Ihr Kind nach Herzenslust balancieren: über die kleine Mauer im Garten, über Baumstämme, über die Stuhlreihe im Wohnzimmer oder über umgedrehte leere Getränkekisten.

Auf Wolken schweben

Füllen Sie einen Bettbezug mit halb aufgeblasenen Luftballons. Darauf zu liegen ist wie auf Wolken zu schweben. Ob Ihr Kind es schafft, vom einen Ende zum anderen zu krabbeln oder gar zu laufen, ohne das Gleichgewicht zu verlieren? Gar nicht so einfach!

Klettern und schaukeln

Das schult den Gleichgewichtssinn: an einem Seil oder einer Sprossenwand hoch klettern, Rollerfahren, Radfahren, auf einem Bein stehen und hüpfen, Purzelbäume schlagen, schaukeln und wippen.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

COMBICAR ANHÄNGER.jpg