Wasserbewohner

Vorsicht! Lassen Sie ihre Kinder nicht unbeobachtet am Wasser spielen!

Man braucht:

1 feinmaschiges Küchensieb, 1 flachen weißen Plastikteller, 1 Lupe, Bachufer mit naher Bachsohle, Teich oder Tümpel

So geht es:

1. Man stellt sich am Ufer eines Baches oder Tümpels ins Wasser und wirbelt mit den Füßen den Gewässergrund auf.

2. Man versucht die aufgewirbelten, im Wasser schwimmenden Sand-, Schlamm-, und Pflanzenteilchen im sieb aufzufangen.

3. Man kippt den Inhalt des Siebes auf den Teller und benetzt ihn mit Wasser.

alt

Was geschieht?

Mit etwas Glück kann man Larven von Wasserinsekten unter der Lupe beobachten.

Im Gewässergrund leben kleine Tiere. Jede Gewässerart hat andere Bewohner. Bachbewohner sind meist an fließendes sauerstoffreiches Wasser und steinigen Gewässerboden angepasst. Teichbewohner dagegen leben meist in Wasserpflanzen und auf schlammigem Bodengrund. Sie bevorzugen stehendes Wasser.

Die Entdeckung entstammt dem Buch 365 Experimente für jeden Tag aus dem Moses Verlag.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Elefant.jpg