Feuerbohnenzelt pflanzen

Feuerbohnen sind schnell wachsend und gedeihen an sonnigen Standorten (sowohl im Garten, als auch auf dem Balkon – dort brauchen sie allerdings große Blumentöpfe). Deshalb eignen sie sich hervorragend dazu, ein Zelt aus ihnen anzulegen.

Damit ein schönes Blätterzelt entstehen kann, müssen Sie zunächst ein Gerüst bauen. Sie brauchen nur einige lange Bohnenstangen oder Ruten in einem Kreis in die Erde zu stecken (oder eben entsprechend in die Blumentöpfe) und sie oben wie bei einem Indianerzelt zusammenzubinden. Achten Sie darauf, dass Sie einen Eingang brauchen und lassen Sie an dieser Seite einen größeren  Abstand zwischen den Stangen. Nun noch waagerecht zwischen den Stangen Schnüre festknoten, damit die Feuerbohnen auch dort Halt finden und sich empor ranken können.

Ab Mitte Mai, wenn mit Nachtfrost nicht mehr zu rechnen ist, kann man die empfindlichen Bohnenpflanzen aussäen oder die vorgezogenen Pflänzchen ins Freie setzen. Sie werden rund um die Stangen eingegraben oder –gepflanzt. Jetzt muss man die Samen und Pflanzen nur noch regelmäßig reichlich wässern, dann kann man schon bald beobachten , wie dasZelt immer dichter zuwächst und zu blühen beginnt. Nun kann man auch herrlich darin spielen. Und schließlich werden die Bohnenpflanzen auch Früchte tragen.

Achtung: ungekocht darf man die Bohnen nicht kosten, da sie dann giftig sind!

Wenn man die Bohnen trocknet, hat man gleich für das nächste Jahr wieder Samen, mit denen ein neues Feuerbohnenzelt angepflanzt werden kann.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Puppenesszimmer.jpg

Gewinnspiel

Machen Sie mit und lösen Sie unser Buchstabenrätsel. Jeden Monat gibt es ein hochwertiges Spielzeug zu gewinnen!