Spiele für die Adventszeit

Advents-Schloss

... ein schönes Spiel für den Abend in der Familie

Sie brauchen:

  • Viele Bauklötze
  • Einen Würfel
  • Klebesternchen
  • Einen Schokoladentaler

Die Kinder bauen aus den Klötzen ein Haus ohne Dach.

Ins Häuschen wird der Schokoladentaler gelegt.

Bekleben Sie je zwei Seiten des Würfels mit einem, zwei und drei Sternchen.

 

Jeder Mitspieler nimmt so viele Bauklötze fort, wie er Sterne gewürfelt hat.

Der Spieler, der den letzten Klotz abräumt, bekommt den Schokoladentaler.

Wer nach mehreren Durchgängen die meisten Taler hat, ist König und darf sich eine Geschichte wünschen.

Was raschelt da?

... ein stilles Spiel für wache Sinne

Sie brauchen:

  • Reste von Geschenkpapier
  • Eine Bastelschere
  • Einen Bleistift

Mit Papier lassen sich verschiedene Geräusche erzeugen. Beispiele: das Papier zusammenknüllen, es flattern lassen oder in Streifen reißen; das Papier schneiden, mit dem Bleistift darauf hin- und herfahren, Papierbälle auf den Boden werfen.

Legen Sie Papier, Schere und Stift auf einen Tisch. Die Kinder schließen die Augen. Sie erzeugen mit dem Papier ein Geräusch und legen es wieder auf den Tisch. Nun öffnen die Kinder die Augen. Wer das Geräusch mit dem Papier richtig nachmacht, bekommt eine Nuss.

Für besonders wache Kinder: Erzeugen Sie eine Geräuschfolge, etwa: Papier zusammenknüllen, es anschießend wieder glatt streichen und dann schneiden.

Ideen und Anregungen für jeden Tag

Mit unseren kleinen Ideen, wie Kinder und Eltern Momente des gemeinsamen Glücks im Alltag erleben können, wollen wir sie durch jeden Monat begleiten und Ihr Familienleben bereichern. Natürlich können Sie unsere Anregungen variieren und an beliebigen Tagen ausprobieren.

Kullernüsse

Die Kinder bemalen einen umgedrehten Schuhkarton. Schneiden Sie ein großes Tor hinein. Nun wird mit Nüssen gekullert. Wer schafft die meisten Tore?

Viele schöne Spiele finden Sie in unserer Rubrik "Spiele von A bis Z".

Mehr schöne Bastelideen finden Sie in unserer Rubrik Basteln & Werken!

Apfelsinenkönig

Eine Idee zum Basteln und Spielen

Sie brauchen:

Eine Apfelsine, Goldfolie, Schere, Lineal, Bleistift, schwarze Wachskreide, Klebstoff

So wird der Apfelsinenkönig gemacht:

Schneiden Sie aus der Goldfolie einen 30 cm langen und 5 cm breiten Streifen aus. An einer Seite werden Zacken in den Streifen geschnitten.

Mit schwarzer Wachskreide wird ein Gesicht auf die Apfelsine gemalt.

Kleben Sie die beiden Enden des gezackten Streifens so zusammen, dass eine Krone entsteht. Sie wird auf die Apfelsine gesetzt. Fertig ist der Apfelsinenkönig.

Orange WeihnachtenSo können Sie mit den Kinder spielen:

Jeder Spieler malt zehn große Kreise und zwei kleine Vierecke auf ein Blatt Papier. Die Kreise sollen Apfelsinen sein. Sie werden aber noch nicht ausgemalt. Dann sucht sich jeder zwei Farben des Farbwürfels aus. Das sind seine Glücksfarben, mit denen er die beiden Vierecke auf seinem Blatt ausmalt. Alle Mitspieler bekommen einen orangefarbenen Stift. Nun wird abwechselnd mit dem Farbwürfel gewürfelt. Wer eine seiner Glücksfarben würfelt, darf eine Apfelsine orange ausmalen. Der Spieler, der als Erster alle Apfelsinen auf seinem Blatt ausgemalt hat, bekommt den Apfelsinenkönig.

Viele schöne Spiele finden Sie in unserer Rubrik "Spiele von A bis Z".

Mehr schöne Bastelideen finden Sie in unserer Rubrik Basteln & Werken!

Sternchen sammeln

In einem Beutel liegen viele Nussschalen. Auf einige wird ein kleiner goldener Stern gemalt. Kleben Sie auf zwei Seiten eines Farbwürfels je einen Klebestern. Es geht reihum: Wer einen Stern würfelt, darf in den Beutel greifen und eine Nussschale nach der anderen herausholen – so lange, bis ein nächster Spieler einen Stern würfelt. Wer hat am Schluss die meisten Nüsse mit Sternen gesammelt?

Viele schöne Spiele finden Sie in unserer Rubrik "Spiele von A bis Z".

Mehr schöne Bastelideen finden Sie in unserer Rubrik Basteln & Werken!

Mehr leckere Rezepte finden Sie hier ...

Unser Weihnachts-Orchester

Suchen Sie mit den Kindern „Instrumente“. Alle singen zusammen Weihnachtslieder, und jeder spielt dazu auf seinem Instrument. Beispiele: mit Glöckchen bimmeln, mit einem Holzlöffel auf einem Pappkarton trommeln, mit Papier rascheln, mit einem kleinen Löffel gegen ein Glas schlagen.

Viele schöne Spiele finden Sie in unserer Rubrik "Spiele von A bis Z".

Engelsgrüße

Setzen Sie sich mit den Kindern zusammen und erzählen Sie ihnen, wer Sie über Weihnachten besuchen wird. Denken Sie dabei auch an Freunde und Nachbarn, die nicht eingeladen sind, aber bestimmt man vorbeischauen werden. Für jeden möglichen Besucher wird ein Engel auf Tonkarton gemalt und ausgeschnitten. Schreiben Sie mit den Kindern auf die Rückseite einen netten Weihnachtsgruß. Die Engel werden mit Bändchen in den Weihnachtsbaum gehängt. Jeder Besucher darf sich an Weihnachten einen Engel vom Tannenbaum „abpflücken“.

Engel oder Räuchermännchen?

Stellen Sie einige weihnachtliche Dinge in gewissen Abständen nebeneinander, zum Beispiel Engel, Räuchermännchen, Stern, Kerze und Tannenbaumkugel. Das Zimmer ist ganz dunkel, die Kinder sitzen auf dem Boden. Nun leuchten Sie mit der Taschenlampe den ersten Gegenstand an und führen den Strahl langsam weiter. Die Kinder sollen sich die Reihenfolge der Gegenstände merken. Das Licht der Taschenlampe wird ausgeknipst. Wer zählt alles richtig auf?

Viele schöne Spiele finden Sie in unserer Rubrik "Spiele von A bis Z".

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Puppenhaus Hennig.jpg