Kinderzeit

Fragen rund um das Leben mit Kindern: Familienleben, Erziehung oder Bedürfnisse von Kindern. Hier finden Sie Antworten und Gedanken zu grundlegenden Themen. Wir haben für Sie Pädagogen, Ärzte, Therapeuten und Fachautoren befragt. Daraus sind folgende Artikel und Interviews hervorgegangen.

 
  • Baby ( 10 Beiträge )
    Geburt und erste Lebenswochen bedeuten drastische Veränderungen im Leben. Für die Eltern - und für's Baby.
    Liebevoll will es ins Leben begleitet und seine Bedürfnisse wollen berücksichtigt werden.
    Die Eltern, insbesondere die Mutter, stehen vor täglich neuen Herausforderungen.
  • Bindung und Beziehung ( 7 Beiträge )
    In der Begleitung eines Kindes bei Entwicklung und Heranwachsen ermöglichen Beziehung und Bindung nicht nur lebenswichtige Erfahrungen von Sicherheit, Geborgenheit und Verlässlichkeit. Sie sind Grundlage stetigen sozialen Lernens auf dem Weg zu vertrauensvoller Selbständigkeit und Lebenstüchtigkeit.
  • Frühe Kindheit ( 5 Beiträge )
    Vieles und Wichtiges geschieht in den ersten Jahren der kindlichen Entwicklung: Halt und Geborgenheit bilden das grundlegende Lebensgefühl, Gehen, Sprechen und Denken werden erworben.
    Liebe und Zuwendung schaffen die notwendige Atmosphäre, in der das Kind spielerisch sich und die Welt erfahren darf.
  • Erziehung ( 17 Beiträge )
    Erziehe ich mein Kind "richtig"? Was ist Erziehung?  Gibt es ein Geheimnis guter Erziehung?
    Mit dem großen Begriff fühlen sich nicht wenige Eltern unter Druck und überfordert. 
    Aber er umfasst auch Vieles von dem, was Mütter und Väter, jeder Mensch, in sich tragen, und woraus sie im Verständnis und liebevollen Hinblicken auf ihr Kind schöpfen können.
  • Spielen & Spielzeug ( 12 Beiträge )
    Spielen ist Grundvoraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Der Lebensraum des freien Spiels ermöglicht die Ausbildung der notwendigen motorischen, intellektuellen und mitmenschlichen Fähigkeiten.
    Schon vom Baby geht der Drang zum Spielen selbst aus; es bedarf keiner Frühförderung, keines Trainings:
    Wird aus dem Interesse und Verständnis für die Bedeutung des kindlichen Spiels die Umgebung mit gutem Spielzeug gestaltet, darf ein Kind damit sich und die Welt entdecken und die Zusammenhänge darin erkennen lernen.
    So kann es zu einem kreativen, selbstbewußten und sozialen Menschen heranwachsen.
  • Fantasie, Märchen und Geschichten ( 4 Beiträge )
    Wer kennt nicht das Kindergesicht mit den weit geöffneten Augen, die am Mund des Geschichten erzählenden Großvaters hängen? Gesprochenes Wort in Form von Märchen, Erzählungen und Geschichten ist wie Nahrung für die Kinderseele.
    Werte wie Gut, Böse, Wahrheit, Gerechtigkeit, sowie Zusammenhänge und Folgen von Tun werden entdeckt.
    Fantasiefähigkeit entwickelt sich, indem das Kind beim Zuhören permanent innere Bilder erschafft.
    "Bildung"  im Wortsinn!
  • Familienleben, Geschwister, Großeltern und Freunde ( 7 Beiträge )
    Zusammen leben, miteinander auskommen - tägliche Herausforderung an jeden Einzelnen. Das Familienleben und der Begriff selbst sind im Wandel. Dennoch bleiben die Beziehungen der Familienmitglieder untereinander- Eltern, Kinder, Geschwister und Großeltern -  das soziale Lernfeld. Neben dem Umgang mit anderen in Kindergarten, Schule und Freudeskreis bilden sie ein großes Potential zur Persönlichkeitsentwicklung.
  • Kinder, Jahreszeiten & Natur ( 3 Beiträge )
    Das Leben mit der Natur und den Jahreszeiten ist mehr als erholsamer Ausgleich in einer technisch geprägten Umgebung, in der Kinder die Welt immer seltener ganz unmittelbar erleben können.
    Das Kind macht dabei elementar wichtige Schritte in der Sinnesentwicklung und Körpererfahrung; es begreift die Zusammenhänge und Lebensbedingungen der nächsten Umgebung ( die Milch kommt nicht aus der Tüte und die Kuh ist nicht "lila" ). Es darf seinen Horizont erweitern und Ehrfurcht entwickeln vor der umfassenden Schöpfung Erde.
  • Lernen und Schule ( 11 Beiträge )
    Bedeutend ist der Schritt, wenn das Kind eingeschult wird: Schule und Lernen werden das Leben und die Entwicklung für mindestens das nächste Jahrzehnt in der Biographie des heranwachsenden Menschen prägen. Begeisterung und Anstrengung, Mißerfolge und Stärkung werden den Begriff Bildung und Erziehung begleiten.
    Trotz oder gerade wegen "Pisa-Studie"  mag aber immer mehr das Bewußtsein Platz greifen: "Alles zu seiner Zeit"  statt   "Je schneller, desto besser".
  • Schwierigkeiten ( 2 Beiträge )
    Kinder bedürfen für die heutige Zeit in einer zunehmend rastlosen, leistungsorientierten Gesellschaft besonders der seelischen Wärme und Zuwendung, viel gemeinsamer Zeit und des verständnisvollen Angenommen-Seins.
    Hilfen zur gesunden körperlichen und seelischen Entfaltung.
  • Trauer, Trennung und Scheidung ( 3 Beiträge )
    Kindern geht es je nach ihrem Alter unterschiedlich in Zeiten der Trauer. Wie können sie Hilfe erfahren in schmerzlichen Lebenssituationen wie Trennung und Scheidung der Eltern. Wie kann man verhindern, dass die Kinderseele Schaden nimmt? Liebe und Unterstützung, Offenheit und Ehrlichkeit stärken wesentlich vor aufkommenden Gefühlen von Unsicherheit und Haltlosigkeit.
  • Kinder und Medien ( 10 Beiträge )
    Medien prägen unseren Alltag, machen das Leben praktischer und angenehmer.
    Sie können aber auch hindernd sich auswirken auf unsere seelische, ja physische Gesundheit, besonders die des empfindsam offenen Kindes. Sie bergen Suchtpotential und befördern Entwicklungsdefizite.
    Der bewußte und verantwortungsvolle Umgang mit ihnen, d.h. die Ausbildung von wirklicher Medienkompetenz ist notwendig.
  • Religion und Spiritualität ( 6 Beiträge )
    Die Frage, ob es etwas Höheres, etwas Geistiges über dem Menschen, etwas außerhalb seiner Macht stehendes gibt, könnten wir uns- wenn wir bewußt dafür sind-  im Alltag mit seinen Ereignissen und Fügungen oft stellen.
    Im kleinen Kind ist die Gewißheit, einen Schutzengel zu haben, der ihm zur Seite steht und es beschützt, als tiefe Wahrheit gegenwärtig. Vielleicht haben wir Erwachsene uns von dieser innewohnenden Spiritualität nur schon wieder entfernt.
    An sie anknüpfen, sie erfahren und leben zu dürfen, mag als unausgesprochene Sehnsucht im kleinen Kind sein, und wir können mit unserem eigenen Damit-Beschäftigen eine heilsame Atmosphäre dafür schaffen.
  • Werte ( 7 Beiträge )
    Unter dem Begriff "Werte" lassen sich manche, heute in die Kritik geratene "Erziehungs-Ziele" einordnen. "Disziplin" ist sicher eines davon. "Regeln" und "Respekt" vielleicht weitere. Aber auch so scheinbar angestaubte Qualitäten wie  Wahrhaftigkeit, Achtsamkeit, Ehrfurcht, Ehrlichkeit dürfen mit vielen anderen Bausteinen des täglichen Miteinanders auf den Prüfstand und, mit Leben und Inhalt gefüllt, neu gegriffen werden.
  • Kinder und Musik ( 1 Beitrag )
    "Musikalität ist zunächst nichts anderes als die Fähigkeit, von Musik berührt zu werden (...)"
    Denn ein jedes Kind ist musikalisch. Diese seine musikalischen Möglichkeiten lassen sich erweitern; spielerisch geht dabei der Weg über die Sinne.
  • Kinder und Bewegung ( 2 Beiträge )
    Kinder haben von sich aus den Drang zum Bewegen, im Spiel, im Sport, im Entdecken der Welt. Bewegung wirkt  nicht nur gesundheitlichen Schäden entgegen, sondern sie ist auch Grundlage für die Entwicklung motorischer, seelischer und intellektueller Fähigkeiten.
    Es fesselt der PC, es binden die Hausaufgaben und Mahlzeiten an den Tisch, und in der Schule wird viel Zeit im Sitzen gearbeitet. Um so wichtiger, dann genügend Anregung für Bewegung zu schaffen.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

GEHMIT!.jpg