Mai: Ein Kribbel-Krabbel-Käferfest

Spiele auf der grünen Wiese

Aus unserer Serie: GEBURTSTAGSFESTE DURCHS GANZE JAHR

Auf der Wiese tanzen, Marienkäfer im Gras suchen, einen Schneckenwettlauf veranstalten: Bei einer Geburtstagsfeier auf der Wiese oder im Park können die Kinder sich richtig austoben.

Sie brauchen:

  • Tonkartonreste in verschiedenen Farben und Mustern
  • Schere
  • Klebstoff
  • Fingerfarben
  • Kreiden oder Filzstifte
  • für jedes Kind einen großen Wäschekorb
  • viele flache Kieselsteine
  • rote und schwarze Plakafarbe

Pinsel

Dekorationen und Einladungen

Anregungen fürEinladungskarten und Dekorationen passend zum Thema finden Sie unter Basteln & Werken

Kunterbunte Ideen aus der Spielekiste

Wiesentanz

Jedes Kind malt mit Fingerfarbe einen Marienkäfer, eine Biene, einen Schmetterling oder eine Blume auf seine Hand. Erzählen Sie nun die folgende Geschichte. Jedes Kind spielt seine Rolle und passt gut auf, dass es seinen Einsatz nicht verpasst.

Es war einmal eine Wiese. Auf der blühten wunderschöne Blumen. Früh am Morgen schüttelten sie die Tautröpfchen ab. Sie reckten sich und streckten ihre bunten Blütenkelche der Sonne entgegen. Die Schmetterlinge freuten sich über den wunderbaren Duft der Blumen. Sie flatterten mit ihren Flügeln und flogen zu den Blumenkindern. Fröhlich und ausgelassen tanzten die Blumenkinder und die Schmetterlinge im Kreis herum. Auch die Bienen freuten sich über den Duft, den die Blumen verströmten. Fröhlich summend flogen sie zu den Blumenkindern und Schmetterlingen und tanzten mit ihnen.

altZum Schluss gesellten sich auch die Marienkäfer zu ihnen. Alle fassten sich an den Händen und drehten sich fröhlich im Kreise. Anschließend tanzten die Marienkäfer mit den Blumen und die Schmetterlinge mit den Bienen, dann die Blumen mit den Bienen und die Marienkäfer mit den Schmetterlingen und zum Schluss die Marienkäfer mit den Bienen und die Blumen mit den Schmetterlingen. Am Abend flogen alle wieder fort – zuerst die Marienkäfer, dann die Bienen und zum Schluss die Schmetterlinge. Nur die Blumen blieben auf der Wiese. Sie neigten die Köpfchen, schlossen ihre Blumenkelche und schliefen ein.

Schneckenrennen

Jedes Kind stülpt einen großen Wäschekorb als Schneckenhaus über sich und krabbelt damit von einer Startlinie aus bis zum Ziel. Welche Schnecke kommt mit ihrem Häuschen wohl als erstes dort an?

Blümchen pflücken

 

Alle Mitspieler sitzen auf einer Decke im Gras. Es wird abwechselnd gewürfelt. Wer eine Sechs hat, läuft ganz schnell auf die Wiese und pflückt ein Gänseblümchen nach dem anderen – so lange, bis ein anderer eine Sechs würfelt. Wer hat nach einer Viertelstunde Spielzeit wohl den größten Strauß gepflückt? Die Gänseblümchen werden anschließend in ein Glas mit Wasser gestellt.

Wer malt die meisten Käfer?

Befestigen Sie unbemerkt von den Kindern zehn weiße Zettel an Bäumen, Bänken und dicken Steinen. Jedes Kind bekommt eine schwarze und eine andersfarbige Kreide oder einen Filzstift und geht auf Zettelsuche. Wer einen entdeckt, malt darauf einen Käfer und mit dem schwarzen Stift Punkte, Beinchen, einen Kopf und Fühler. Nach einer vorher vereinbarten Spielzeit werden die Zettel eingesammelt. Wer hat die meisten Käfer gemalt?

Kaefersuchen1Käfer suchen

Bemalen Sie einige Tage vor dem Fest Kieselsteine mit roter und schwarzer Plakafarbe als Marienkäfer. Die Käfer werden im Gras versteckt. Wer findet die meisten?

Käfertransport

Alle sitzen im Kreis und ziehen Schuhe und Strümpfe aus. Der erste nimmt einen Marienkäfer-Stein mit den Zehen auf und gibt ihn an die Zehen des linken Nachbarn weiter. Aufgepasst! Denn wer den Käfer fallen lässt, scheidet aus. Wer bleibt bis zum Schluss übrig?

Kaefersuchen3Blattläuse fangen

Auf der Wiese liegen Hula-Hoop-Reifen – einer weniger als Kinder mitspielen. Die Kinder sind Blattläuse, die Mutter oder der Vater der Marienkäfer. Die Blattläuse tanzen auf der Wiese herum. Plötzlich klatscht der Marienkäfer in die Hände und scheucht die Blattläuse auf. Jede Laus versucht, sich in ihr Häuschen zu retten. Wer vom Marienkäfer gefangen wird oder kein Häuschen mehr findet, scheidet aus. In der nächsten Runde wird ein Reifen weggenommen. Welche Blattlaus bleibt bis zum Schluss übrig?

 

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Webrahmen.jpg