Geschichte zum 22. Dezember

alt Listerle der Weihnachtswichtel

Schon seit zwei Tagen reden Anni und Jakob darüber, dass sie bald zu den schon etwas älteren Nachbarskindern dürfen, um ein Puppenspiel anzuschauen. Listerle soll sie natürlich begleiten. Heute ist es endlich soweit. Den ganzen Tag sind sie schon aufgeregt. Sie dürfen in ihren Rucksäcken einige Versucherle von all den gebackenen Weihnachtsplätzchen von zu Hause mitnehmen. Am Nachmittag ziehen sie los und klingeln bei ihren Nachbarn. Die Tür öffnet sich und strahlend steht da die Mutter der Puppenspielkinder und heißt sie willkommen. Die Puppenspieler sind noch beim Vorbereiten. Als Anni  und Jakob mit Listerle ins Zimmer treten ist alles soweit gerichtet. Die Drei setzen sich in froher Erwartung auf die vorbereiteten Stühle für die Zuschauer. Das Puppenspiel ist auf einem niedrigen Kindertisch aufgebaut. In einem weiten Kreis erhellen mehrere Kerzen mit ihrem warmen Schein die Bühne. Wie von weit her erklingen auf einmal zarte Flötentöne; die Vorstellung beginnt. Listerle, Anni und Jakob lauschen andächtig der Geschichte.

  altSie sehen Maria und Josef im Stall, mit dem kleinen Jesuskind in der Krippe. Anni wird es ganz warm ums Herz, als eine große Engelschar über dem Stall erscheint und dem Kindlein ein Himmelslied singt. Dann kommen die Hirten sehr achtsam mit ihren Gaben zum Stall; der eine bringt ein Lämmchen, der andere Milch und der dritte etwas Wolle für das Kindlein. Jakob reckt vorsichtig den Hals, damit er alles ganz genau sehen kann. Mit roten Bäckchen sitzt er da. Tief in seinem Herzen ist er ganz bei den andächtigen Hirten. Als die zarten Flötentöne wieder erklingen stimmen nach und nach alle Kinder in das Lied ein:

„Josef, lieber Josef mein, hilf mir wiegen das Kindelein!Gott, der wird dein Lohner sein im Himmelreich, der Jungfrau Sohn, Maria. Gerne, liebe Maria mein, helf’ ich dir wiegen dein Kindelein. Gott, der wird mein Lohner sein im Himmelreich, der Jungfrau Sohn, Maria!“

Einige Augenblicke, nachdem die letzten Töne verklungen sind, ruft die Mutter der Puppenspieler die Kinder an den Tisch. Die Kerzen am Adventskranz werden angezündet und nach einem gemeinsamen Spruch erlaben sich alle am würzig duftenden Tee und dem großen, herrlich bunten Weihnachtsplätzchenteller. Eine fröhliche Schar rotbäckiger, strahlender Kinder hat sich rund um den Tisch versammelt.

Listerle aber ist unbemerkt von den anderen beim Puppenspiel sitzen geblieben. Sein Herz ist erfüllt von dem seelenvollen Spiel der Kinder. „Sooooo innig und andächtig war dieses Puppenspiel. Weihnachten ist schon sehr nahe“.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Biegepuppen.jpg

Gewinnspiel

Machen Sie mit und lösen Sie unser Buchstabenrätsel. Jeden Monat gibt es ein hochwertiges Spielzeug zu gewinnen!