Geschichte zum 18. Dezember

altListerle der Weihnachtswichtel

Die Küche ist in eine Kerzenwerkstatt umgewandelt. Da liegen ordentlich beieinander viele schneeweiße Kerzen. Gleich daneben sind Anni und Jakob am Schaffen. Von ihren abgemalten Wachsfarbenstummelchen schneiden sie mit einem kleinen Küchenmesser möglichst dünne Stückchen ab. „Jetzt haben wir schon einen roten, einen gelben, einen blauen, einen grünen und einen violetten Farbberg“, sagt Anni stolz zu ihrer Mutter. „Ja, ein schönes Farbgebirge habt ihr beiden da“, meint diese, „nun könnt ihr wohl schon mit dem Färben beginnen“.

Jakob nimmt einige rote Wachsstückchen und streut sie vorsichtig in eine mit heißem Wasser fast voll gefüllte Milchflasche. Mit einem dünnen Holzstäbchen verrührt er die Farbstückchen im Wasser. Gespannt schaut Anni ihm zu. Dann hält er eine der weißen Kerzen nur am Docht oben fest, taucht sie kurz ins heiße Wasser ein und zieht sie gleich wieder heraus.

alt„Oooh, oooh“, ruft Anni voller Begeisterung aus und kann den Blick nicht von der Kerze lösen. „Eine rote Flammenkerze hast du gemacht, so eine möchte ich auch haben“. Anni richtet sich in einer zweiten Flasche ein gelbes Tauchbad und während sie ihre Kerze eintaucht, ruft sie beschwörend aus: „Eins, zwei, drei, Zauberei“. „Du hast eine Sonnenstrahlenkerze“, stellt Jakob fest. Die beiden Kinder legen ihre Kerzen auf ein großes Tuch auf den Küchentisch. Zu ihrer gelben Farbe gibt Anni einige grüne Wachsstückchen ins Wasser und rührt abermals um. Neugierig wartet Jakob, wie wohl die nun eingetauchte Kerze aussehen wird.

Als Anni die Kerze aus dem Farbbad herauszieht, hören die beiden Listerles Stimme neben sich, der sich zu ihnen gesellt hat. „Eine Blumenwiesen-Kerze hast du gezaubert, Anni. Ich sehe darauf sooo viele leuchtend gelbe Löwenzahnblüten im frischen grünen Gras erblühen. Das ist ein kleiner Frühlingsgruß für uns in der kalten Winterzeit“. Annis Augen leuchten hell auf.

Und nun beginnt ein eifriges Schaffen zu dritt, das erst ein Ende findet, als es keine weißen Kerzen zum Eintauchen mehr gibt. Auf dem Küchentisch aber liegen die wundervollsten, farbenprächtigsten Kerzen, die man sich nur vorstellen kann.

* Illustrationen von Andreas Hanke

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

PEPPINO.jpg