19. Türchen im Adventskalender

WeihnachtsapfelDer Weihnachtsapfel

Eine Vorlesegeschichte

Es war einmal ein kleiner roter Apfel. Der hing an einem großen Baum mit vielen anderen Äpfeln. Im Sommer tollten die Kinder auf der Wiese herum. Die Äpfel freuten sich immer, wenn die Kinder kamen. Denn sie erzählten lustige Sachen. Manchmal musste sich der kleine Apfel vor Lachen schütteln. Da ermahnten ihn die anderen Äpfel: „Schaukle nicht so wild herum. Wenn du herunter fällst, ist es aus mit dir. Denn du bist noch nicht reif genug. Du wirst faulen, und dann werden dich  Vögel, Würmer, Ameisen oder Mäuse fressen.“ Da bekam es der kleine Apfel mit der Angst zu tun. Denn er träumte davon, ein Weihnachtsapfel zu werden. Frau Amsel hatte ihm wunderschöne Dinge erzählt: von einem Tannenbaum, an dem kleine rote Äpfel hängen; von Kerzen, die so hell und warm sind wie Sonnenstrahlen; von Kindern, die lachen und um den Baum herum tanzen. Ja, so ein Weihnachtsapfel wollte er auch werden!

Die anderen Äpfel lachten ihn aus und sagten: „Die wenigsten Menschen hängen uns noch an den Weihnachtsbaum. Sie essen uns auf und machen aus uns Apfelkuchen, Apfelgelee oder Apfelsaft.“ All das gefiel dem kleinen Apfel nicht. Er wollte unbedingt ein Weihnachtsapfel werden. Als die Erntezeit kam, wurden die Äpfel gepflückt. „Wir wollen sie pressen und Saft aus ihnen machen“, sagte ein Mann. „Aber nicht alle! Ich möchte nämlich einige Apfel für den Winter einlagern“, meinte eine Frau. Der kleine Apfel freute sich. Denn er kam in den Korb zu den Winteräpfeln. „Vielleicht wird aus mir doch noch ein Weihnachtsapfel!“, hoffte er.

Er hatte Glück. Eines Tages nahm die Frau ihn aus dem Korb heraus. Sie putzte den kleinen Apfel mit einem Tuch blank, befestigte an seinem Stiel einen Goldfaden und hängte ihn an einen Zweig des Weihnachtsbaumes. Die Amsel hatte nicht übertrieben. Es war wunderschön. Die Kerzen leuchteten hell und waren warm wie Sonnenstrahlen. Und die lustigen Kinder, über die sich der kleine Apfel im Sommer so gefreut hatte, tanzten nun um den Baum herum. „Ich bin der glücklichste Apfel der Welt!“, rief der kleine Apfel. Denn sein Traum war in Erfüllung gegangen.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

BAUKASTEN STADT xs.jpg