Mit Kindern den Herbst erleben

herbstblaetter-junge-dale hogan-  iStock 000000572928XSmall

 

Kinder lieben den Wechsel der Jahreszeiten! Sie nehmen sie nicht einfach als Begleiterscheinungen ihres Lebens, sondern sie leben die Veränderungen in der Natur ein Stück weit mit. Ohne uns dessen bewusst zu sein, stellen wir alle unser Leben ein wenig um, wenn die Jahreszeiten wechseln. Bei den Kindern lässt sich das noch sehr deutlich beobachten. Während sie im Sommer mit ihrer Aufmerksamkeit vor allem draußen sind, werden sie im Herbst ruhiger, bekommen plötzlich wieder Interesse an ausführlichen Vorlesestunden oder am Malen und Basteln. Auch die Spielsachen im Kinderzimmer werden wieder neu entdeckt.

Erwachsene können sich oft nur schwer vom Sommer verabschieden und werden melancholisch, wenn es Herbst wird und der Winter sich ankündigt. Kinder lernen schnell, und wenn wir den Herbst als deprimierend, unwirtlich und schmuddelig empfinden, dann wird sich das bald auf sie übertragen. Was ist es eigentlich, das für uns so bedrückend am Herbst sein kann? Ist es nur die Kälte und die Dunkelheit, oder hat es damit zu tun, dass wir in dieser Zeit stärker auf uns selbst zurückgestossen werden, mit unserem Innenleben konfrontiert werden? Vielleicht kann es auch für uns selbst hilfreich sein, diese Jahreszeit bewusster anzunehmen und zu gestalten.

Wenn wir es uns behaglich in unserer Wohnung machen und uns von der Unbefangenheit und Freude der Kinder anstecken lassen, dann können wir vielleicht gemeinsam mit ihnen die schönen Seiten der Herbstzeit (wieder) entdecken – sowohl draußen in Wind und Wetter, als auch drinnen.

Schätze sammeln auf Herbstspaziergängen

An Tagen, wo die Sonne scheint, der Himmel blau ist und die bunten Blätter vom Wind herumgewirbelt werden, hat der Herbst eine ansteckende Fröhlichkeit. Da zieht es uns ganz von selbst hinaus zu Spaziergängen, Radtouren oder auch zum Drachen steigen lassen auf eine große Wiese. Die Natur bietet ja im Herbst viel Spannendes. Für Kinder kann es die reinste Wunderwelt sein. Stundenlang können sie bunte Blätter, Kastanien, Bucheckern und Eicheln sammeln, die von den Bäumen gefallen sind. Damit lässt es sich herrlich spielen.

Kinder haben im übrigen auch an Regenwetter oft sehr viel Spaß – wenn man es ihnen erlaubt. Für sie gibt es eigentlich kein schlechtes Wetter. Solange sie nicht nass werden oder frieren, können sie sich immer amüsieren draußen. Es kann sogar etwas besonderes sein, den Spielplatz, der im Sommer immer so bevölkert war, für sich alleine zu haben. Da kann man einmal alles ganz in Ruhe erforschen und muss sich nicht mit den anderen drängeln. Außerdem kann man "Herbstschätze" ebenso gut bei Regen sammeln. Die Blätter und Früchte lassen sich zuhause im Nu trocknen und sie halten sich sogar länger, wenn sie nicht so ausgetrocknet sind.

Kastanien-Spiele

Sammeln Sie mit den Kindern im Park oder an einer Allee Kastanien. Damit lässt sich zu Hause wunderbar spielen. Hier zwei Ideen:

Wer wirft die meisten Kastanien in einen Korb? Bei jeder Spielrunde wird der Korb weiter weggestellt.

Alle halten sich die Augen zu. Der Spielleiter legt ein bis zehn Kastanien unter einen Topf. Nun müssen die Mitspieler raten. Wer die richtige Zahl errät, darf als nächster die Kastanien verstecken. Mehr Spiele für den Herbst finden Sie hier.

altHerbst-Rekorde

Heute hat jeder Gelegenheit, seinen persönlichen Rekord aufzustellen. Wer in der Familie findet die meisten Eicheln? Wem fallen die meisten Wörter ein, die mit „Wind" beginnen. Wer pustet ein Wattebällchen von einer Startlinie aus am weitesten? Bestimmt fallen Ihnen noch weitere Herbst-Rekorde ein.

Spaziergang im Feld

Gehen Sie heute mal mit Ihrem Kind durch die Felder. Schauen Sie zusammen die verschiedenen Getreidearten an: Roggen, Weizen, vielleicht Gerste, Hafer, Dinkel und Mais. Wie unterscheiden sie sich? Wie fühlen Sie sich an? Probieren Sie auch mal die reifen Körner. Vielleicht stellt man sich zur Erinnerung einen kleinen Strauß aus Getreidenähren auf den Tisch zu Hause. Man kann Korn auch selber mahlen.

MaedchenHerbstlaubiStock 000004597257xsKehrt man dann in die warme Wohnung zurück, ist es dort umso gemütlicher. Bei einer Tasse warmem Kakao oder Tee kann man sich an den mitgebrachten Schätzen freuen.

Herbstlicher Schmuck in der Wohnung

Es ist für die Kinder, aber auch für den Rest der Familie, schön, wenn die Wohnung immer ein wenig den Jahreszeiten entsprechend geschmückt ist. Dazu braucht es nicht viel. Ein paar Herbstblumen oder Zweige mit bunten Blättern, Kürbisse, Äpfel, vielleicht noch eine Kerze – all das verbreitet schon eine warme und herbstliche Stimmung. Auch aus den selbst gesammelten Dingen lassen sich schöne Tischdekorationen oder andere hübsche Bastelarbeiten machen.

Hier finden Sie Spielideen für Regentage.

Fröhliche Herbsttage wünscht Ihnen das Team von Spiel und Zukunft!

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Förderband.jpg