Erntedank-Tradition

HerbstberflussIn vielen Gemeinden hat es sich eingebürgert, am Sonntag nach Michaeli (am 29. September) ein Erntedankfest in der Kirche zu feiern.

Der Altar ist mit Blumen und der Ernte aus Garten und Feld geschmückt, die Kinder bringen Körbchen mit selbst gesammelten Beeren, Früchten und Gemüse und lassen diese Gaben segnen.

Für unsere Vorfahren war es wichtig, dass die Ernte reichlich ausfiel, denn Obst, Getreide und Gemüse mussten den ganzen Winter über bis ins Frühjahr hinein reichen.

Schon lange vor dem Christentum feierten die Menschen Erntefeste zum Dank für das Wachsen und Gedeihen. Mit Opfergaben wollte man den Göttern danken und die „Korndämonen“ bannen. Nach einem alten Brauch wurden beispielsweise die letzten drei, sieben oder neun Ährenhalme hübsch zusammengebunden und als Glücksbringer gut sichtbar im Haus verwahrt. Im nächsten Frühjahr nahm man diese Büschel als erste zur Aussaat.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

20414-20416ELEFANTEN.jpg

Gewinnspiel

Machen Sie mit und lösen Sie unser Buchstabenrätsel. Jeden Monat gibt es ein hochwertiges Spielzeug zu gewinnen!