Fit im Kopf durch gesunde Ernährung

Was wir essen, beeinflusst nicht zuletzt auch unser Gehirn. Zwar kann die angeborene Intelligenz nicht verbessert werden. Doch durch gutes Essen ist es möglich, die geistige Leistungsfähigkeit voll auszuschöpfen. Einfach erklärt: Botenstoffe, sogenannte Neurotransmitter, übertragen Informationen zwischen den einzelnen Nervenzellen des Gehirns. Durch unser tägliches Essen wird bestimmt, welche Botenstoffe in welcher Menge zur Verfügung stehen. Keine Sorge: Ihr Kind braucht keinen bis aufs I-Tüpfelchen ausgeklügelten Ernährungsplan. Wichtig ist eine ausgewogene, abwechslungsreiche Kost. Das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund empfiehlt die sogenannte optimierte Mischkost. Sie basiert auf drei Säulen: Erstens viel pflanzliche Lebensmittel und Getränke, zweitens mäßig tierische Nahrungsmittel und drittens sparsam fett- und zuckerhaltige Speisen zu sich nehmen.

 

Viele Kinder sind zu dick, aber doch mangelernährt

Doch die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Viele Kinder sind zu dick, aber gleichzeitig mangelernährt. Sie essen zuviel Weißbrot, fette Wurst, Pommes, Hamburger und Süßigkeiten, aber zu wenig Vollkornbrot, Milchprodukte, Gemüse und Obst. Dabei sind gerade die gesunden Lebensmittel Nervennahrung pur. Sie enthalten wichtige Vitamine und zusätzlich Kohlenhydrate, die vom Körper in Glukose (Einfachzucker) verwandelt werden. Dieser Zucker ist ein super Treibstoff für die Nerven – aber nicht mit normalem Haushaltszucker zu vergleichen, der massenweise in Süßigkeiten steckt und vom Körper nicht verwertet wird.

ErnaehrungMaedchenundApfeliStock 000003439009xsWorauf Sie bei der Ernährung Ihres Kindes achten sollten:

Fünf Mahlzeiten täglich sind besser als drei. Denn so gewährleisten Sie die kontinuierliche Versorgung Ihres Kindes mit wichtigen Aufbaustoffen.

Kaufen Sie Lebensmittel möglichst frisch und kochen Sie sie schonend. Desto mehr wertvolle Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

Wie Superbenzin wirkt der Botenstoff Serotonin auf die Konzentration. Er entsteht aus Kohlenhydraten wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Vollkorngetreide, Nüssen, Mandeln, Datteln, Feigen, Bananen und Ananas.

Eiweiß erhöht die Aufmerksamkeit. Es ist reichlich in Milch und Milchprodukten, Fisch, Geflügel, Soja, Eiern und Nüssen enthalten.

Nicht zu vergessen: Ihr Kind braucht viel Flüssigkeit – mindestens zwei Liter täglich und am besten ungesüßten Früchtetee, Wasser oder Saftschorle. Abgeschlagenheit und Konzentrationsmangel können immer auch ein Zeichen von mangelnder Flüssigkeitszufuhr sein.

alt

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

MÄRCHENLOTTO2_Detail.jpg