Bücher zum Thema Kindergarten

"Waldorfkindergarten heute - Eine Einführung"
hg. von Marie-Luise Compani und Peter Lang

Waldorfkindergarten_heute

Der Titel des Buches ist zu bescheiden für das, was sich dahinter verbirgt. Zwölf Autoren liefern nicht nur eine „Einführung“, sondern geben einen fundierten Überblick über die verschiedenen Aspekte der Waldorfpädagogik und Einblicke in das praktische Arbeiten im Waldorfkindergarten. Die Leser erfahren, wie das anthroposophische Menschenbild die Waldorfkindergärten prägt und dort in die Praxis umgesetzt wird.

Peter Lang und Marie-Louise Compani schlagen einen großen Bogen von der Geschichte der ersten Waldorfkindergärten bis hin zu den Aufgaben und Angeboten  von Waldorfkindergärten heute. Gestreift werden hierbei der Kampf um Kinderrechte weltweit, die Pisaproblematik, die Resilienzforschung und die Prinzipien der Salutogenese. Denn auch mit den Ergebnissen dieser Forschungsrichtungen lässt sich verstehen, warum Waldorfpädagogik ein gesund machender Erziehungsansatz für Kinder ist, den immer mehr Eltern für ihr Kind wählen. Interessant hierbei die sind beispielsweise die Forschungen zum Lärmpegel in Waldorfkindergärten.

Marie Louise Compani erklärt anhand der Spielschritte in der Entwicklung, warum das freie Spiel ein Quell für Bildung ist und warum Bindung vor Bildung stehen muss.  Den Alltag im Waldorfkindergarten darstellend, zeigt sie wie wichtig eine gute Eingewöhnung, Platz für die individuelle Entwicklung und Rhythmus dafür ist, dass sich ein Kind geborgen und sicher fühlt, um sich dann seinen Anlagen und seinem Tempo gemäß entwickeln zu können.

Dass sich Waldorfkindergärten nicht der den Anforderungen der Zeit verschließen, zeigen die Fachbeiträge von Birgit Krohmer, die beschreibt mit welchen Methoden Waldorf-Einrichtungen Kleinkinder unter drei Jahren betreuen und der Aufsatz von Andreas Neider, der das Prinzip der „Medienbalance“ im Vorschulalter vertritt. Auch ein anderer Beitrag von Peter Lang erklärt ohne dogmatisch erhobenen Zeigefinger, jedoch mit viel Empathie für das Kindeswohl, wie Kinder getäuscht und um die grundlegenden Erfahrungen gebracht werden, wenn sie zu früh Fernsehen und Computer ausgesetzt sind. Sie werden, so Langs Fazit, um ihre Fantasiekräfte und ihr Bewegungs- und Sprachvermögen betrogen.

Bereichert wird dass Buch durch Einblicke in den Alltag des Kindergartens wie Angelika Prangest einfühlsamer Schilderung, wie man Kinderzeichnungen verstehen kann, Jaquelines Walter-Baumgärtners einprägsame Einführungen in die „“rhythmischen-musikalischen Sprech- Sing und Bewegungsspiele“ und Michael Kassners wichtige Ausführung zur  Bedeutung der „Ernährung im Kindergarten“ sowie Elisabeth Göbels lebhafte Beschreibung der „Eurythmie im Vorschulalter“. 
Wie wichtig die Elternarbeit, Selbsterziehung und die innere Haltung für Kind und Kindergarten sind, verdeutlicht das letzte Kapitel von Claudia Grah-Wittich.

Kindergarten heute zeigt, wie Bildung für Kinder gelingen kann und warum Verständnis für die kindliche Entwicklung die Vorraussetzung für jegliche Erziehung ist. Keiner der Aufsätze ist abgehoben oder gar langweilig zu lesen, alle verbindet das Prinzip der Waldorfpädagogik, dass der verabreichte Stoff so lebendig wie möglich vermittelt werden soll. Das ist in „Kindergarten heute“  aufs Beste gelungen, sogar als erfahrene „Waldorfmutter“ konnte ich noch viel Neues lernen und damals im Kindergarten verwundert Beobachtetes neu einordnen. Wir können das Buch als Grundlagenlektüre für alle „Waldorfeltern“ oder solche, die vor der Entscheidung stehen, ob sie es vielleicht werden wollen, wärmstens empfehlen.

Mit Beiträgen von Marie-Luise Compani, Elisabeth Göbel, Claudia Grah-Wittich, Freya Jaffke, Michael Kassner, Birgit Krohmer, Peter Lang, Claudia McKeen, Andreas Neider und Jaqueline Walte

ISBN-13: 978-3-7725-2472-1
Verlag Freies Geistesleben, gebundene Ausgabe, 272 Seiten, Stuttgart 2011

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

MÄRCHENLOTTO2_Detail.jpg