Leonardobrücke

LeonardokleinDie Geschichte der Leonardo-Brücke

Leonardo da Vinci soll diese Form der Brücke entwickelt haben , er galt schon vor 500 Jahren als genialer Erfinder. Fürs Militär hat er eine Brücke entwickelt, die aus lauter gleichen Brettern besteht. Sie ist schnell aufgebaut und sollte vor allem Soldaten beim raschen Überqueren von Flüssen helfen, ohne dass Proviant oder Kanonen nass wurden. Es gibt viele verschiedene Formen der Leonardo-Brücke, allen gemeinsam ist, dass die Bretter so geschickt ineinander verkeilt sind, dass die Brücke erstaunlicherweise ohne Schrauben oder Seile hält.

 

Die einzelnen Brückenbalken sind kürzer als die daraus entstehende Brücke und von daher leicht zu transportieren. Heutzutage sind Leonardobrücken eher eine lustige Gedankenspielerei, als Brückenkonstruktion findet man sie höchstens in Freizeitparks und Museen.

Leonardobrücke - Das Modell zum Nachbauen

Material:

Für den Bau der Leonardobrücke als Modell brauchen Sie mindestens 10 Holzbrettchen. Aus Leisten aus dem Baumarkt lassen sie sich am besten auf die Größe 2 cm x 20 cm oder 2,5 cm x 25 cm sägen.

Zum Nachbauen:

Für Spezialisten, nur mit Erwachsenenbegleitung!

Material:

Ein Erwachsener, mindestens sechs lange Hölzer (mindestens 4 x 6 Zentimeter dick und 1,50 Meter lang), 4 Querbretter (mindestens 1 cm x 10 cm, 70 Zentimeter lang) .

Aufbau:

Zuerst legt man zwei der langen Stangen im Abstand von 60 Zentimeter nebeneinander, ein Querbrett darüber. Über dieses Querbrett legt man weitere zwei Stangen. Jetzt sollte man zu zweit zupacken: Die ersten beiden Stangen hebt man an und schiebt ein Querbrett unter die ersten Stangen und über die zweiten Stangen. Die Stangen sind nun miteinander verkeilt. Genauso verfährt man mit dem dritten Stangenpaar und zwei weiteren Querbrettern. Nun schiebt man alle Stangen parallel, damit die Brücke stabil steht. Nun kann man die Brücke über euren Bach tragen und vorsichtig austesten. Ein Erwachsener sollte im Bach stehen und Hilfestellung leisten!

Leonardoklein2Alle Anleitungen haben wir mit freundlicher Genehmigung dem Baukasten: „Brückenbau: Vom Baumstamm zur Schrägseilbrücke“ von der Firma Kraul entnommen.

Sind Sie neugierig auf die Firma Kraul und ihre Experimentierkästen geworden, die Kindern Naturphänomene erlebbar machen und Vorgänge aus Geometrie, Physik und Mechanik sowie Farbenlehre durch Versuche erklären?

Dann schauen Sie sich doch gerne bei unseren Experimenten-Sets unter der Rubrik Spielzeug von A - Z um.

Viel Spaß beim Brücken bauen!

Haben Sie Freude am Experimentieren und Basteln bekommen und haben Sie  Lust auf weiteres Experimentieren und Basteln?

In unserer Rubrik Basteln & Werken finden Sie Anleitungen, die Sie mit Ihren Kindern mit wenig Aufwand nacharbeiten können.

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Unsere Partner

Ostheimer Schaeferlogo xsOstheimer Holzspielzeug

 

 

 

nicNEUnic Spiel + Art
Walter Kraul

 

 

 

AHS-Spielzeug
Lautenbach e.V.

Händler-Login



Newsletter

Name

Email

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Unser Newsletter wird 1x monatlich verschickt und ist jederzeit leicht abbestellbar.

Käfer Geschirr.jpg